pigoNetz

   

 

pflegen im gemeindeorientierten Netzwerk

 ambulante Pflege

Altkalkarer Str. 17 - 47546 Kalkar - Tel. 0 28 24 / 9 76 87 30 - Fax: 0 28 24 / 9 76 87

32

A

mbulante

P

sychiatrische

P

flege (APP)

Verordnungsfähig für APP (ambulante psychiatrische Pflege) sind Diagnosen mit den unten aufgeführten ICD 10 Ziffern:

F 00.1 Demenz bei Alzheimer-Kranken, mit spätem Beginn (Typ 1)
F 01.0 Vaskuläre Demenz mit akutem Beginn
F 01.1 Multifarkt-Demenz
F 01.2 Subkortikale vaskuläre Demenz
F 02.0 Demenz bei Pick-Krankheit
F 02.1 Demenz bei Creuzfeld-Jakob-Krankheit
F 02.2 Demenz bei Chorea Huntington
F 02.3 Demenz bei primärem Parkinson-Syndrom
F 02.4 Demenz bei HIV-Krankheit
F 02.8 Demenz bei andernorts klassifizierten Krankheitsbildern
F 04.- Organisches amnestisches Syndrom, nicht durch Alkohol oder andere psychotrope Substanzen --
---------
bedingt

F 05.1 Delir bei Demenz
F 06.0 Organische Halluzinose
F 06.1 Organische katatone Störung
F 06.2 Organische wahnhafte Störung
F 06.3 Organische affektive Störung
F 06.4 Organische Angststörung
F 06.5 Organische dissoziative Störung
F 06.6 Organische emotional labile Störung
F 07.0 Organische Persönlichkeitsstörung
F 07.1 Postenzephalitisches Syndrom
F 07.2 Organisches Psychosyndrom nach Schädelhirntrauma
F 20.- Schizophrenie
F 21.- Schizotype Störung
F 22.- Anhaltende wahnhafte Störung
F 24.- Induzierte wahnhafte Störung
F 25.- Schizoaffektive Störung
F 30.- Manische Episoden
F 31.- Bipolare affektive Störung mit ausnahmen von: F31.7 - F 31.9
F 32.- Depressive Episoden mit Ausnahmen von: F 32.0, F 32.1 Und F 32.9
F 33.- Rezidivierende depressive Störung mit ausnahme von: F 33.0, F 33.4, F 33.8 und F 33.9
F 41.0 Panikstörung, auch wenn sie auf sozialen Phobien beruth
F 41.1 Generalisierte Angststörung
F 42.1 Vorwiegende Zwangshandlungen
F 42.2 Zwangsgedanken und –handlungen, gemischt
F 43.1 Posttraumatische Belastungsstörung
F 53.1 Schwere psychische Verhaltensstörung im Wochenbett
F 60.3 Emotional instabile Persönlichkeitsstörung
darüber hinaus
F00 bis F99 in begründeten Einzelfällen, wenn folgende Voraussetzungen aus der Verordung hervorgehen:
  • Beeinträchtigungen der Aktivitäten (Fähigkeitsstörungen) liegen in ein einem Maß vor, dass das Leben im Alltag nicht mehr selbständig bewältigt oder koordiniert werden kann, bei einem GAF-Wert von < 40, und
  • - die oder der Versicherte verfügt über eine ausreichende Behandlungsfähigkeit, um im Pflegeprozess die in §4 Absatz 8 Satz 1 genannten Beeinträchtigungen der Aktivitäten (Fähigkeitsstörungen) positiv beeinflussen und die mit der Behandlung verfolgten Therapieziele erreichen zu können.

klicken Sie hier um die Info´s als .pdf zu erhalten

zurück zur APP Startseite

Startseite

Unser Team

Leitbild

Leistungen

Kontakt

Impressum

Datenschutz

APP


Ambulante psychiatrische
Pflege

Stellenangebote